Hornhautdiagnostik mittels Scheimpflug (Pentacam)


Die Hornhaut ist die vordere durchsichtige Wand des Auges, durch sie dringt Licht in das Sinnesorgan ein. Sie ist aus drei unterschiedlichen Schichten aufgebaut, wovon jede einzelne wichtige Aufgaben beim Sehvorgang übernimmt. Diese feinen Strukturen der Hornhaut, aber auch ihre Form (Krümmung), kann mit Hilfe einer Scheimpflugkamera untersucht werden. Die Kamera umkreist das Auge und fertigt eine Vielzahl von Aufnahmen an, die im Anschluss von einem Computer ausgewertet werden. Damit lassen sich krankhafte Hornhautverkrümmungen und ihre Veränderungen erfassen (zum Beispiel beim Keratokonus), oder grundlegende Vermessungen zur Anpassung von Kontaktlinsen durchführen. Ein weiteres wichtiges Aufgabenfeld ist die Planung von operativen Eingriffen an der Hornhaut oder Linse (Grauer Star).